Die Thalasso-Therapie für Meerfans

„Thalassa“ bedeutet zu deutsch das Meer – und genau das kann man mit der Thalasso-Therapie näher an sich heranbringen. Die wichtigste Anwendung ist diejenige mit oder im Meerwasser.

Sich einfach fit und gesund pflegen lassen

Es gibt unterschiedliche Ausführungen der Thalasso-Therapie. So kann man …

… in Meerwasser Bäder nehmen, duschen oder eine Wassergymnastik vornehmen

… Packungen davon bekommen

… Anwendungen mit Aerosolen oder in der aerosolen Brandungszone  genießen

… Trockenmassagen durchführen lassen

Die Massagen werden innerhalb einer Kur verschrieben. So gibt es die Pressurmassage in Kombination mit der Hydrotherapie, der Elektrophysiotherapie, Bädern, Packungen mit Algen und Schlick, Vichyduschen, Jetduschen sowie Inhalationen mit Aerosol.

Dafür kann man eine Thalasso-Therapie buchen

Es gibt unterschiedliche Krankheits- und Beschwerdefelder, die mit der Thalasso-Therapie behandelt werden können:

  • Rückenprobleme
  • Morbus Crohn
  • Stress und/oder ein allgemeiner Erschöpfungszustand
  • Neurodermitis und Schuppenflechte
  • Rheuma
  • Durchblutungsprobleme am ganzen Körper
  • Verstopfung über eine längere Zeit hinweg

Daneben kann Thalasso auch im Wellnessbereich angewendet werden – hier dient es aber nur der Entspannung sowie der Unterstützung bei einer Erkrankung der Atemwege. Im frühen Stadium einer Überfunktion der Schilddrüse kann Thalasso ebenfalls eingesetzt werden.

Leidet man bereits seit Längerem unter der Hyperthyreose, sollte man von einer derartigen Therapie absehen. Ebenso müssen Patienten mit einer Kreislaufschwäche, einer Krebserkrankung oder mit Bluthochdruck auf Thalasso verzichten. Auch Schwangere werden nicht behandelt.

Eine lange Tradition

Die Thalasso-, auch Meerestherapie genannt, ist eine Behandlungsmethode, die es bereits seit mehr als 100 Jahren gibt. Seit dem 19. Jahrhundert werden damit schon die unterschiedlichsten Krankheiten geheilt oder verbessert. Experten nennen die Therapie heute auch eine „gleichzeitige Anwendung aller Elemente des Meeresmilieus unter ärztlicher Kontrolle“. Das Besondere der Therapie ist es auch, nicht nur die frische Brise zu riechen oder sie auf der Haut zu spüren. In richtigen Zentren hat man auch den passenden Ausblick. So gelingt ein perfektes Rundumpaket.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *