Mit nur einer Massage den ganzen Körper erreichen

Körperliche oder auch seelische Leiden kennt jeder. Oft ist es nur ein Unwohlsein oder eine Magenverstimmung. Doch auch andauernde Rückenschmerzen, Schlafprobleme oder Muskelverspannungen kommen häufig vor und sind den wenigsten unbekannt. Wenn auch Sie sich hier wieder finden, könnte Ihnen eine ganz bestimmte Massagetechnik helfen.

Die Fußreflexzonenmassage verspricht Erholung

Bei der Fußreflexzonenmassage kommt es ganz auf Ihre Füße an. Diese kommen im Alltag sicher oft zu kurz. Bei dieser Massagetechnik bekommen Ihre Füße jedoch ihre wohlverdiente Erholung. Doch nicht nur das: Die Fußreflexzonenmassage ist nicht nur für müde Fußsohlen gut, sondern für Ihren ganzen Körper. Dazu werden eben diese Sohlen massiert und zwar an ganz bestimmten Stellen: Den Reflexzonen.

Die Idee dahinter

Bei dieser Massagetechnik wird von einem bestimmten Bild ausgegangen. Nämlich dem, dass sich der gesamte menschliche Körper im Fuß widerspiegelt. Jeder Bereich des Fußes stellt somit entweder ein Organ oder einen bestimmen Bereich des Körpers wie etwa die Wirbelsäule dar. So kann der Masseur über die entsprechende Reflexzone direkt auf ein bestimmtes Organ einwirken und einen positiven Einfluss auf dieses ausüben. Dies geschieht durch einen speziellen Griff an der jeweiligen Zone. Mit unterschiedlichem Druck und je nachdem, wie es für Sie angenehm ist, massiert der Therapeut die Reflexzone. Während der Behandlung liegen Sie meist ganz entspannt auf einer Liege oder sitzen in einem Sessel, der eine leicht liegende Position ermöglicht. Je nach Wunsch und Therapeut dauert eine solche Massage etwa 30 bis 45 Minuten. Ein mehrminütiges Nachspüren erfolgt nach der Massage. Hier spüren Sie in die Nachwirkung der behandelten Reflexzonen hinein und lassen diese in Ruhe ausklingen.

Anwendungsbereiche der Reflexzonenmassage

Es gibt eine Vielzahl von Beschwerden, bei denen Ihnen eine Fußreflexzonenmassage helfen kann.
Darunter fallen zum Beispiel verschiedene Funktionsstörungen von Organen, Symptome wie Kopfschmerzen oder Migräne oder Erschöpfungszustände. Auch eine Behandlung von Wirbelsäulen- und Gelenkbeschwerden ist möglich sowie auch eine unterstützende Behandlung bei Lymphödemen, Arthritis oder Hormonstörungen. Ebenso hat diese Massageform eine positive Wirkung bei Stress, Angst oder Depressionen.

Jedoch sollten Sie beachten, dass diese Massagetechnik lediglich eine Ergänzung ist und nicht den Gang zu einem Arzt ersetzt.
Obwohl die Fußreflexzonenmassage bei vielen Bereichen ihre Anwendung findet und als beinahe frei von Nebenwirkungen gilt, gibt es doch Bereiche, bei denen Sie auf diese Massage verzichten sollten. Dazu gehören Psychosen, diabetische Füße, offene Wunden oder etwa Risikoschwangerschaften.

Ein Gedanke zu „Mit nur einer Massage den ganzen Körper erreichen“

  1. Die Fußreflexzonenmassage gehört seit langem zu meiner Favoriten. Ich leide unter Schlafstörungen und neige dazu eher sehr schlecht entspannen zu können. Diese Massage hilft mir besonders gut, ich kann die Massage sowie die professionelle Behandlung in diesem Studio empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *