Wie die mobilisierende Massage das Leben bereichert

Verspannte Muskeln können zu einem ernsthaften Problem werden. Nicht nur sind sie recht schmerzhaft, zusätzlich schränken sie den natürlichen Bewegungsfluss stark ein. Betroffene nehmen weiterhin ungünstige Haltungen ein und verstärken hierdurch ihre Symptome.

Doch die verkrampften und harten Muskeln können noch für weitere Beschwerden sorgen. So ist es mittlerweile bewiesen, dass viele Kopfschmerzen auf eine verspannte Nackenmuskulatur zurückzuführen sind. Kein Wunder, dass die eigene Motivation und Leistungsbereitschaft auf ein Minimum sinkt. Mobilisierende Massagen können eine hervorragende Möglichkeit darstellen, um dem Körper wieder neue Energie und Schwung zu schenken.

Hintergründe der mobilisierenden Massage

Bei der mobilisierenden Massage handelt es sich um eine effektive Kurzmassage. Da sie keine große Vorbereitung benötigt, kann sie ohne viel Aufwand an nahezu jedem Ort ausgeführt werden. Aus diesem Grund bietet sie sich häufig als energiegebende Maßnahme, beispielsweise für Mitarbeiter auf Seminaren, an. Der Schwerpunkt der mobilisierenden Massage liegt dabei nicht wie häufig angenommen auf der Entspannung, sondern sorgt im Gegensatz für eine Erfrischung und Belebung des Körpers. Sie regt die Durchblutung an, füllt Energiereserven kurzzeitig wieder auf und sorgt für eine neugewonnene Motivation und frische Konzentration. Sie bietet sich somit ideal für all jene Menschen an, die häufig unter einem erhöhten Stressfaktor leiden. Statt den Körper herunterzufahren, wird er belebt und erfrischt.

Die Vorteile einer mobilisierenden Massage

Oftmals wird die mobilisierende Massage als Humbug oder gar Luxus abgetan. Dabei kann sie besonders für stark gestresste Menschen eine schnelle Erlösung oder Linderung ihrer Pein sind. So sind viele Nacken- oder Rückenschmerzen auf psychische Leiden zurückzuführen. Durch den hohen Stressfaktor beginnt der Körper unterbewusst zu verkrampfen. Die stets falsch beanspruchten Muskeln verhärten und sind verspannt. Starke Schmerzen im Nacken- oder Rückenbereich sind die Folge. Die mobilisierende Massage kann helfen, durch ihre belebende Wirkung psychische Blockaden zu lösen.

Wieso sich eine mobilisierende Massage am Arbeitsplatz lohnt

Doch nicht nur Stress kann Ursache für Verspannungen sein. Auch viele Arbeitsplätze sind leider nicht sonderlich rückenfreundlich. So kann durch das stundenlange Arbeiten mit einem Bildschirm der Nacken stark beansprucht werden. Schmerzen und Verspannungen sind die Folge. Für Geschäftsführer ist es durchaus von Vorteil, die mobilisierende Massage in regelmäßigen Abständen seinen Mitarbeitern zur Verfügung zu stellen. Laut Ärzteverbund gehören Kreuzschmerzen mit zu den häufigsten Gründen für eine Krankschreibung. Um den Aufwand möglichst gering zu halten, kann die jeweilige Masseurin direkt in das Unternehmen bestellt und ihre Anwendungen am Arbeitsplatz durchgeführt werden. Die Mitarbeiter werden diese Belebung zu schätzen wissen und es mit einer erhöhten Leistungsbereitschaft honorieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.