Wie effektiv sind Fischpediküren?

Fischpediküren sind voll im Trend. Dabei sorgen kleine Rote Saugbarben für schöne und geschmeidige Füße. Die Fischchen knabbern die obersten Hautschuppen ab, die bereits abgestorben sind. So wird ein zartes Peeling erzeugt, das mit warmem Wasser zu einem Rundum-Wohlfühlerlebnis wird.

Entspannen und die Seele baumeln lassen

In erster Linie dient die Fischpediküre der Entspannung. Durch das sanfte Kitzeln an den Füßen kann man sich von einem langen Tag gut erholen. In Kombination mit einem angenehm warmen Wasser (28° bis 30 °Celsius), einer entspannenden Hintergrundmusik und einem guten Getränk ist diese Massage an den Füßen perfekt. Auch für müde und schwere Füße ist diese Pediküre gut geeignet.
In der Übersicht verhelfen die Fische zu …
… einer besseren Durchblutung durch eine Fußreflexzonenmassage
… einer schnelleren Hautregeneration
… einer Verbesserung von Schuppenflechten, Ekzemen allgemeiner Art und Fußpilz
… der effektiven Entfernung von Hornhaut und Hautschuppen
… einem natürlichen Heilungsprozess durch Zellabschleifen und Zellerneuerung
Die Fische selbst können noch mehr: Sie sondern ein Sekret ab, das die Füße während und nach der Behandlung geschmeidig werden lassen. Man muss keine Angst haben, dass die Fische zu stark knabbern oder auch an die „gesunde“ Haut an den Füßen herangeht. Sie besitzen keine Zähne, weshalb die Behandlung nicht schmerzhaft, sondern enorm entspannend ist.

Medizinische Wirkung ist nicht zu verachten

Eine Pediküre mit den kleinen Fischen ist nicht nur für die Entspannung von Körper und Geist zu empfehlen. Denn nachgewiesenermaßen werden die Saugbarben auch zur Behandlung von Neurodermitis eingesetzt. Die kosmetischen Gründe sind hierbei hinten angestellt. Es werden krankhafte Schuppenschichten abgetragen. So verhilft man dem Patienten zur Linderung der Schmerzen und des Juckreizes.

Kritische Stimmen zur Fischpediküre

Viele Menschen empfinden die Behandlung zwar als angenehm, doch nicht unbedingt als hygienisch. Darüber muss man sich keine Sorgen machen, wenn man in ein seriöses Studio geht. Hier werden die Tiere nach der Behandlung ausgetauscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *